signal

Schnell, Schneller, Heated Base

Es ist wieder soweit, die Jungs von Signal Snowboards rund um Dave Lee sind mit einer neuen Ausgabe von „Every Third Thursday“ am Start. Diesmal versuchen sie eine alte Idee, welche zu dem damaligen Zeitpunkt nicht realisierbar war, nochmal in die Tat umzusetzen. Dabei geht es um eine beheizbare Base. Wie, Warum und Was es sonst noch damit auf sich hat, erklĂ€rt Dave ausfĂŒhrlich im Video. Have Fun!

 

groupshot

Ein Tag im Park und lauter kleine Kinder…

Letztens waren wir mal wieder in unserem Standardgebiet auf der Steinplatte. Von MĂŒnchen aus sehr gut zu erreichen, relativ Schneesicher und einen gutem Park, welcher unserem Niveau entspricht. Generell ist das ganze Gebiet recht familienfreundlich und in der Verbindung mit dem gut zu erreichenden Park entsteht ein Problem ĂŒber welches ich mich in diesem Artikel auslassen möchte.

groupshot

Gruppenfoto

Menschen im Park, welche da nichts verloren haben

Ich denke jeder der öfter mal im Park unterwegs ist kommt Folgendes bekannt vor: Man fĂ€hrt auf ein Obstacle zu, bleibt stehen, weil entweder schon Jemand ansteht oder um sich kurz zu sammeln oder was auch immer. Jeder weitere Fahrer wĂŒrde ebenfalls stehen bleiben und zumindest kurz fragen ob er auf das Obstacle kann. Nicht Jedoch die Horde Kinder, die von hinten angeschossen kommt und ohne RĂŒcksicht auf Verluste an den Wartenden vorbei auf Box/Rail/Kicker fĂ€hrt. Scheiß egal ob sich gerade Jemand in der Anfahrt oder auf dem Obstacle befindet…  Das ist nicht nur unhöflich sondern auch einfach gefĂ€hrlich. Und ich bin mir relativ sicher, wenn etwas passiert sind wir die Bösen die natĂŒrlich absolut keine RĂŒcksicht auf die Kinder genommen haben.

Nachdem ein Freund von mir nach einem Sturz auf der Butterbox fast von einem Kind ĂŒber den Haufen gefahren wurde, welches natĂŒrlich 1 Meter hinter im direkt auf die Box gefahren ist, habe ich mir kurz dessen Vater geschnappt und ihm erklĂ€rt, dass es so nicht geht und er seine Kinder zu mehr RĂŒcksicht und Vorsicht ermahnen soll. WĂ€hrend dem GesprĂ€ch konnte ich dick und fett „Leck mich am Arsch“ in seinen Augen ablesen. In so Momenten wĂŒrde ich gerne handgreiflich werden.

Lösungen

Gibt es ĂŒberhaupt Lösungen? Beziehungsweise gibt es ĂŒberhaupt durchsetzbare Lösungen? Ich habe mich schon mit mehreren Leuten ĂŒber das Problem unterhalten und es sind auch LösungsvorschlĂ€ge genannt worden, jedoch alle eher mit dem PrĂ€dikat <<Nicht durchfĂŒhrbar>> versehen. So könnte vom Betreiber des Parks eine „Park Patrol“ eingesetzt werden, welche fĂŒr Ordnung sorgt und unter UmstĂ€nden ein Park Verbot erteilt. Das ist allerdings vermutlich aus monetĂ€ren GrĂŒnden nicht machbar. Desweiteren könnte durch ein Drehkreuz am Anfang des Parks nur eine bestimmte Anzahl Personen in den Park gelassen werden. Wenn die maximale Anzahl Fahrern im Park ist geht das Kreuz erst wieder auf, wenn Jemand den Park durch das Kreuz am Ende wieder verlĂ€sst. Auch eher weniger machbar, da somit der komplette Park abgesperrt werden mĂŒsste um ein seitliches Betreten oder Verlassen zu verhindern. Es könnte ein Mindestalter fĂŒr den Park festgesetzt werden, womit man aber auch den Kindern unrecht tut, welche sich korrekt verhalten.

Es ist ein schwieriges Thema und ich habe ehrlich gesagt keine adĂ€quate Lösung parat. Von dem her wĂŒrde mich interessieren ob Ihr AnsĂ€tze habt wie das Problem zu lösen wĂ€re.

Last but not least noch ein paar Bilder von dem Tag.