snowboardcross

Die Messe ist gelesen

Eine überaus geile Snowboardcross-Saison ist vor ein paar Wochen in La Molina zu Ende gegangen. Speziell die deutschen Fahrer Paul Berg und Konstantin Schad konnten zeigen was sie drauf haben und uns mit mehreren Erfolgen verwöhnen. Allen voran natürlich der überragende Sieg von Paul im letzten Weltcup in La Molina. Dieser Sieg hatte auch noch den netten Nebeneffekt, das Paul sich im Gesamtweltcup von Platz 12 auf Platz 2 vorgeschoben hat.

Paul Berg (rote Bib) bei seinem Weltcup Sieg in La Molina (Quelle: FIS)

Konsti, welcher sich noch Chancen auf eine gute Platzierung im Gesagmtweltcup ausgerechnet hat, konnte leider im La Molina nichts erreichen und rutschte durch seinen 8. Platz auf Platz 5 ab. NatĂĽrlich immer noch eine super Platzierung, aber ich glaube er hatte sich mehr erhofft. Gewonnen hat den GEsamtweltcup Omar Visintin aus Italien.
Bei den Frauen hat Dominique Maltais sowohl den letzten Weltcup als auch den Gesamtweltcup souverän gewonnen. Luca Berg ist hat bei dem letzten Rennen auf den Start verzichtet im gesamten aber auch eine gute Saison abgeliefert und gezeigt, dass die nächsten Jahre mit ihr zu rechnen ist.

Auch wenn es diese Saison noch nicht ganz für den großen Wurf gereicht hat und Olympia eher unglücklich verlaufen ist hat es super viel Spaß gemacht mitzufiebern und ich freue mich schon auf die nächste Saison. Aus persönlichen Gründen auch speziell auf die Rückker von Maxi Stark nach seiner langen Verletzungspause.