Switch vs. Fakie

Ich habe letztens ein bisschen √ľber die Verwendung der Ausdr√ľcke <<Switch>> und <<Fakie>> im Snowboarden sinniert und bin dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass da etwas nicht passt.

Doch erstmal von Anfang an: Die Begriffe kommen, soweit ich wei√ü aus dem Skateboarden und beschreiben verschiedene Varianten von Fahrtrichtung und Fu√üstellung. Das bedeutet, dass beim Fakie-fahren die Fu√üstellung nicht ver√§ndert wird sondern nur die Fahrtrichtung. Beim Switch-fahren hingegen, wird die Fu√üstellung dahingehend ge√§ndert, dass nun ein Goofy-Fahrer regular auf dem Brett steht. In beiden F√§llen f√§hrt der Fahrer nun r√ľckw√§rts, jedoch mit verschiedenen Fu√üstellungen.

M√∂chte man das Ganze nun auf das Snowboarden √ľbertragen, stellt man schnell fest, dass es wohl schwerlich M√∂glich ist die Fu√üstellung w√§hrend dem Fahren mal schnell zu √§ndern. Das w√ľrde f√ľr mich nun im Umkehrschluss bedeuten, dass man auf dem Snowboard r√ľckw√§rts nicht Switch sondern Fakie f√§hrt. W√ľrde der Goofy-Fahrer hingegen auf ein Brett, welches f√ľr einen Regular-Fahrer eingestellt ist steigen, w√ľrde er Switch fahren.

Ich gebe zu in Zeiten von bidirektionalen Shapes und Twintips ist das ziemliche Haarspalterei und in gewisser Weise auch vollkommen irrelevant. Trotzdem wollte ich den Gedanken nur mal kurz loswerden.